Akupunktur
Kurzfassung
Die Akupunktur ist die bekannteste aller Therapieformen der Chinesischen Medizin. Haarfeine Nadeln werden in die so genannten Akupunkturpunkte gestochen. Mit unterschiedlichen Techniken werden diese Punkte stimuliert.
Die Akupunkturpunkte liegen entlang von Leitbahnen oder Meridianen, durch welche die Lebensenergie Qi (sprich: "tschii") fliesst. Nur die ungehinderte Zirkulation von Qi ermöglicht den lebenswichtigen Austausch und die Kommunikation zwischen den verschiedenen Organen und Körperregionen. Blockaden des Qi-Flusses verursachen ein Ungleich-gewicht, einen Mangel an innerer Harmonie. Dies kann zu den verschiedensten Krankheiten führen.
Bild: SBO-TCM
Durch die gezielte Stimulation bestimmter Akupunkturpunkte lässt sich Qi beeinflussen: Blockaden werden befreit, Defizite ausgeglichen, Hitze geklärt, Kälte gewärmt und Gegenbewegungen reguliert. Das Ziel besteht immer darin, die körpereigenen Funktionen anzuregen und den inneren Gleichklang wiederherzustellen.
Wenn Sie mehr zu diesem Thema lesen möchten, klicken Sie hier:
Site Map